Unterschied Fasten & Heilfasten

Was ist der Unterschied zwischen Fasten und Heilfasten?

Magazin Ratgeber Gesundheit Wer vom Fasten  und vom Heilfasten spricht, meint aber meist dasselbe. Hierbei handelt es sich um eine Kur, die mindestens eine Woche und maximal drei Wochen dauert. Während dieser Zeit wird vollständig auf die Aufnahme fester Nahrung verzichtet. Jeder gesunde Mensch kann eine solche Kur auch zu Hause machen. Der Verzicht auf Nahrung im Rahmen einer Fastenzeit ist ein sehr effektiver Weg, Gewicht zu verlieren, sei es als Startschuss in ein „leichteres“ Leben für übergewichtige Menschen, oder auch als Gewichtskontrolle für schlanke. Beim Heilfasten stehen meist die Linderung von Beschwerden im Vordergrund.

Die goldenen Fastenregeln

Lassen Sie weg, was nicht lebensnotwendig ist: Also weder Alkohol, Kaffee, Süßigkeiten sowie Zigaretten. Fasten verstärkt  die Wirkung von Giftstoffen. Fördern Sie die Ausscheidung: Reinigen Sie den Darm, regen Sie die Nierentätigkeit an, unterstützen Sie die Entgiftungsarbeit der Leber und atmen Sie ab – durch Bewegung an der Luft.

Aus gesundheitlichen Gründen ist Fasten zum dauerhaft abnehmen weder zu empfehlen noch sinnvoll, da beim Fasten der Stoffwechsel massiv reduziert wird. Um erfolgreich und dauerhaft abzunehmen, müssen wir MIT unserem Körper arbeiten, nicht gegen ihn ! Also Stoffwechsel hoch statt runter wie bei Fasten und Diät.

Aloe Vera Kostenlos ! Jetzt Infos zum GesundheitsGutschein anfordern …

Aloe-Vera-Stoffwechselkur